CAD-Software Blog


Vier Unternehmen, die durch den Einsatz von Simulationssoftware die Konstruktion beschleunigen

von Helga Stroehle

Sie investieren Stunden in die Modellierung eines Prototyps. Sie schicken ihn zur Analyse, und schließlich erhalten Sie den gefürchteten Anruf: Der Prototyp hat die Analyse nicht bestanden! Und damit sind Sie wieder zurück am Zeichenbrett.

Simulation software finds problems before parts are manufactured.

Simulationssoftware hätte das verhindern können.

Die gute Nachricht ist: Es gibt eine Alternative. Ingenieure in diesen vier Unternehmen erhalten deutlich weniger solcher Anrufe, weil sie mithilfe von Finite-Elemente-Analysen Simulationen ihrer Produkte unter Betriebsbedingungen durchführen, noch ehe sie ihre Modelle zur Analyse schicken. Sehen wir uns genauer an, welche Vorteile die Software für sie und ihre Entwürfe bietet:

Stabilität, Zuverlässigkeit und Leistung dank Simulationssoftware

Hensley Industries hat sich auf Anbaugeräte und Verschleißteile für Erdbaumaschinen spezialisiert, die im Bergbau, im Bauwesen, bei Aushubarbeiten und bei der Landgewinnung zum Einsatz kommen.

Stellen Sie sich den Löffel eines Baggers vor. Nachdem eine gewisse Menge an Gestein bewegt worden ist, werden die Zähne am Löffelrand stumpf und müssen ersetzt werden. Was sich so einfach anhört, bedeutet für den Ingenieur, der diese Verschleißteile entwickelt, aber mehrere Schwierigkeiten.

Loader

Können sie so gestaltet werden, dass der Bediener oder Techniker sie schnell vor Ort austauschen kann, ohne dafür Spezialkenntnisse, einen großen Kraftaufwand oder spezielle Werkzeuge zu benötigen? Wie verschleißen die Teile im Lauf der Zeit? Je günstiger der so genannte "Materialverbrauch", umso länger ist die Lebensdauer des Teils, umso geringer sind die Kosten über die gesamte Lebensdauer und umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Produkt von Hensley ein echter Erfolg wird.

Tooth wear patterns

Je höher der Materialverbrauch, umso mehr wird von den Zähnen abgetragen.

Die Ingenieure bei Hensley beantworten Fragen wie diese mithilfe von Simulationen, die sie während des Konstruktionsprozesses durchführen. Mithilfe von Creo Simulate können die Ingenieure direkt in Creo statische und dynamische Lasten auf ein CAD-Modell anwenden und sehen, wie es sich in der Praxis verhalten wird – lange bevor ein echter Prototyp angefertigt wird.

Benutzerdefinierte Produkte

Die Nachfrage nach Videowänden steigt – die oft mehr als mannshohen Anordnungen von Bildschirmen, die man von Sportstadien, Steuerzentralen und Flughäfen her kennt. Falls Sie allerdings schon einmal einen Fernseher nach Hause gebracht haben, der für Ihr Entertainment-Center zu groß war, dann wissen Sie genau, dass die Montage nicht so einfach ist, wie ein Bild an die Wand zu hängen. Montagelösungen von SmartMetals sind auf genau diese Problematik zugeschnitten.

Mounting stands from SmartMetals

Eine Auswahl von Videomontagelösungen von SmartMetals

Die Marke verspricht montagefreundliche, hochwertige Multimedia-Montagelösungen, die ein hohes Gewicht tragen und der Abwärme der Elektronik widerstehen können und zudem einfach zu positionieren sind. SmartMetals erhält oft Anfragen für benutzerdefinierte Produkte. Kunden beauftragen das Unternehmen mit Projekten wie diesen:

  • Ein Gehäuse für Bildschirme in der Abfahrtshalle eines Bahnhofs, das die Geräte zugleich vor Vandalismus schützen soll
  • Eine Deckenlösung für ein Callcenter, bei der vier Displays in einer Röhre verbaut werden
  • Einen Stand für ein digitales Schild im Hochformat für den Eingang eines Lebensmittelgeschäfts

Die Ingenieure von SmartMetals verwenden Creo Simulate, um CAE-Standardanalysen wie linear statische und modale Analysen sowie Knick-, Kontakt- und Thermikanalysen durchzuführen. Die Ingenieure können sehen, wie sich ihre Modelle in der Praxis verhalten werden, ohne die Dateien konvertieren oder Analytiker hinzuziehen zu müssen.

30 % weniger Nacharbeit

Kontec GmbH entwickelt Werkzeuge und Maschinen für Fertigungs-OEMs. Das Unternehmen hat bereits komplexe Montageanlagen, Verpackungsroboter, Schweißanlagen, Mess- und Prüfgeräte sowie Kunststoff-Spritzgussformen entwickelt.

Model on Kontec device

Kontec Baugruppe für ein um 180° drehbares Gerät

Kontec setzt Creo Simulate von Anfang an häufig im Konstruktionsprozess ein. Da potenzielle Probleme dadurch viel früher erkannt werden können, entfallen rund 30 % der Nacharbeit, die ansonsten an Modellen notwendig wären.

Wolfgang Reichrath, CEO und Entwicklungsleiter von Kontec: "Durch den Einsatz von Creo konnten wir bei unseren Konstruktionsprojekten mindestens 40 % der Zeit einsparen. "

Analyse des Produktverhaltens

Wenn Ihre Windschutzscheibe verschmutzt ist, denken Sie wohl kaum an die Düsen der Scheibenwaschanlage. Bowles Fluidics übernimmt diese Gedanken für Sie. Bowles liefert Düsen an alle großen Automobilhersteller und stattet etwa 85 % der in Nordamerika gebauten Fahrzeuge damit aus.

Nozzle flow

Die Düsen können so konzipiert werden, dass sie Wasser in verschiedenen Bewegungen zuführen können.

Die Düsen von Bowles nutzen Strömungstechnik – ein Strom zur Reinigung des unteren Bereichs der Windschutzscheibe, ein anderer für den oberen Bereich. Dank Creo Simulate sehen die Konstrukteure schon vor dem Bau der physischen Prototypen, wie sich ihre Produkte verhalten werden. Darüber hinaus können sie die Benutzeroberfläche, den Workflow und die Produktivitätstools von Creo verwenden, mit denen sie bereits vertraut sind. Dadurch sparen sie Zeit, die sie sonst für das Erlernen eines neuen Softwareprodukts aufwenden müssten.

Haben Sie alles, was Sie für ihre Arbeit brauchen?

Analysieren Sie das strukturmechanische und thermische Verhalten anhand des digitalen Modells, ehe physische Prototypen gebaut werden? Laden Sie unsere kostenlose "Top-5"-Infografik herunter, um zu sehen, was Ihnen vielleicht entgeht.

Top 5 Best Practices for Empowering Design Engineers with Simulation



Schreibe einen Kommentar

Teile deine Gedanken