PTC Perc

Eine der am häufigsten implementierten virtuellen Maschinen (eingebettet und Echtzeit) der Branche

PTC Perc Ultra ist eine Familie von virtuellen Maschinen und Tools, die für anspruchsvolle eingebettete und Echtzeitsysteme erstellt wurde, die Support für die Java Standard Edition erfordern. PTC Perc Ultra bietet die Benutzerfreundlichkeit und Effizienz von Java SE, ohne auf Integrität, Leistung oder Echtzeitverhalten zu verzichten.  Die PTC Perc Produktlinie bietet Ahead-of-Time (AOT)- und Just-in-Time (JIT)-Kompilierung, Remote-Debugging-Unterstützung, deterministische Garbage Collection, Standardgrafiken und erweiterte Unterstützung für kommerzielle Echtzeitbetriebssysteme.

PTC Perc Ultra für Einzel-Prozessor-Systeme

Die PTC Perc Ultra virtuelle Maschine mit deterministischer Garbage Collection-Technologie und eingebetteten Entwicklungstools ist die einzige Java Standard Edition (JSE)-Lösung mit patentierten Zuverlässigkeitsfunktionen.

  • Kompatibilität mit handelsüblichen Klassenbibliotheken der Standard Edition statt mit eingeschränkten "Personal"- oder "Micro"-Untermengen
  • Bessere Bibliothekunterstützung für komplexere Anwendungen
  • Leistungsstarke Desktop-Entwicklungstools mit symbolischen Debuggern und Laufzeit-Performance-Profilerstellung
  • Besseres Entwicklungserlebnis

PTC Perc Ultra für symmetrische Multiprozessorsysteme (SMP)

PTC Perc Ultra SMP, die virtuelle Maschine für Multiprozessorsysteme mit mehreren Kernen, hat sich bei komplexen erfolgskritischen Echtzeitanwendungen mit höchster Kompetenz und Performance bewährt.

SMP-spezifische Funktionen

  • Parallele Ausführung mehrerer Java-Threads in allen verfügbaren CPUs/Prozessorkernen
  • Festlegen der Affinität der verfügbaren CPUs/Prozessorkerne auf PTC Perc Ultra SMP für Mischung aus Java- und nativen Anwendungen
  • Neuer Garbage Collector (GC) mit Multithreading läuft schneller und nutzt die verfügbaren CPUs/Prozessorkerne aus
  • Inkrementelle GC und kann durch Java-Threads mit höherer Priorität außer Kraft gesetzt werden
  • Beeindruckendes deterministisches Echtzeitverhalten mit typischer Wartezeit von <1 ms auf x86 mit 1,6 GHz oder höher
  • Unterstützung für Linux®/x86-, Linux/PPC- und Linux/ARM SMP-Kernel und beliebte Multiprozessorkern-fähige RTOSs