Missionskritisches Systems Engineering

Intelligente, vernetzte Produkte: Mehr Funktionen, höhere Komplexität 

Systementwickler sind sich bewusst, mit welchen Herausforderungen sie zukünftig bei der Entwicklung intelligenter, vernetzter Produkte konfrontiert sein werden. Um sie dabei zu unterstützen, kommen neue Funktionalitäten und Technologien auf den Markt.

„Intelligente Produkte erfordern einen ganzheitlichen Ansatz für das Produktlebenszyklus-Management.”


Intelligente, vernetzte Produkte ermöglichen es den Herstellern, sie um unterschiedlichste Zusatznutzen zu ergänzen und so höhere Profite und einen bisher nicht dagewesenen servicebasierten Umsatz zu erzielen.

Derartige Möglichkeiten haben ihren Preis. Die Komplexität im gesamten Produktlebenszyklus steigt und die Hersteller sind mit einem Paradoxon konfrontiert.

Der technologische Fortschritt verspricht

  • Kostensenkung
  • Qualitätsverbesserung
  • einfachere Einhaltung von Regularien
  • beschleunigte Markteinführung

Gleichzeitig führt er jedoch zu einer höheren Komplexität, die das Risiko birgt, die Kosten zu erhöhen, die Qualität zu verschlechtern, nicht den Regularien zu entsprechen und Entwicklungszyklen zu verlängern.

E-Book jetzt herunterladen »


Software als Antrieb für kontinuierliche Innovation