Nachrichten

Industrielle Konnektivitätssoftware von Kepware beschleunigt IoT-Pilotinitiative von HIROTEC AMERICA

Führender Automobilteilehersteller steigert Produktivität in der Fertigung dank IoT-Frameworks auf Basis von PTC Technologie und sechswöchigen agilen Sprints

München, 03. November 2016 — HIROTEC AMERICA beschleunigt mithilfe des KEPServerEX® von Kepware Technologies, einem Geschäftsbereich von PTC für die Entwicklung industrieller Konnektivitätssoftware, sein erstes Projekt im Internet der Dinge. Als einer der führenden Lieferanten von Komponenten und Werkzeugen für die Automobilbranche erkannte HIROTEC die Notwendigkeit, eine wettbewerbsfähige IoT-Strategie zu entwickeln, um anhand von Echtzeitdaten aus der Produktion bessere Einblicke in den Betrieb zu gewinnen.

Mit 26 Standorten in neun Ländern verfügt HIROTEC über große Volumina an industriellen Daten aus unterschiedlichen Anlagen, die an zahlreichen Stellen gespeichert werden. HIROTEC war sich jedoch bewusst, dass es bessere Möglichkeiten gibt, diese Informationen aus Betrieb und Service zu sammeln und zu analysieren. Das Unternehmen war daher auf der Suche nach einer modernen, automatisierten Lösung, die sämtliche Produktionsdaten in Echtzeit zentral erfasst, um die Qualität zu verbessern, Ausfallzeiten zu verringern und den Qualitätsverantwortlichen umsetzbare Handlungsempfehlungen anbieten zu können.

Nach der Evaluierung verschiedener IoT-Angebote entschied sich HIROTEC für die Konnektivitätssoftware KEPServerEX von Kepware und die ThingWorx® IoT-Plattform – beides Lösungen von PTC. Damit wird eine unternehmensweite Geräte-Cloud-Konnektivität im Rahmen eines allumfassenden Werkzeugkastens ermöglicht. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Verantwortlichen von PTC erarbeitete HIROTEC in kurzen sechswöchigen agilen Sprints ein IoT-Framework. Hätte eine vollständige IoT-Implementierung mitunter Jahre allein für die Erstellung eines Konzeptnachweises (Proof of Concepts) erfordert, waren quantifizierbare Fortschritte dank der Scrum-Methode bereits nach wenigen Wochen erkennbar.

„Zu Beginn unserer IoT-Reise bei HIROTEC verfolgten wir das Hauptziel, bei der Vernetzung der Dinge flexibel bleiben zu können“, sagt Justin Hester, Senior Researcher bei HIROTEC. „Das Angebot und die Expertise von Kepware und PTC haben uns genau das ermöglicht, da sich die Lösungen problemlos an unsere Geschäftsprozesse anpassen ließen und wir dadurch die richtige IoT-Strategie für unsere Teams entwickeln konnten. Die Fähigkeit des IoT-Gateways, Daten nahtlos in ThingWorx zu übertragen und damit in Echtzeit Einblicke in den operativen Betrieb zu generieren, beschleunigt unser Sprint-Framework und erlaubt uns schnelle Entscheidungsprozesse.“

Seit der Fertigstellung des ersten Sprints am US-Standort in Detroit, Michigan, hat HIROTEC seine Produktivität und Kapitalrendite (ROI) gesteigert. KEPServerEX und ThingWorx erlauben einen einfachen Zugriff auf eine angepasste Visualisierung sowohl des Betriebs als auch des Status der industriellen Geräte und Systeme von HIROTEC. Das Fertigungsmanagement kann jetzt Echtzeitdaten direkt aus der Fertigung nutzen und diese mit der Planung im ERP verknüpfen, um die Teileplanung zu optimieren. Die zusätzliche Transparenz hat auch die Kommunikation zwischen Betrieb und IT vereinfacht, was die Zusammenarbeit verbessert und für eine effizientere Reaktion auf IT-Aufgaben sorgt.

Weitere Informationen zur Einführung finden sich im vollständigen Anwenderbericht. HIROTEC wird sein Projekt mit dem Titel „HIROTEC America’s Manufacturing Transformation Journey Starts with Real-time Visibility into Factory Assets“ am 15. November 2016 live auf dem PTC Forum Europe vorstellen. Anmeldungen, um den Vortrag vor Ort oder online mitzuverfolgen, sind hier möglich.


Das PTC Forum Europe 2016

Die alljährliche europäische PTC Kundenkonferenz findet am 15. November 2016 unter neuem Namen in Stuttgart statt – PTC Forum Europe (vormals PTC LiveWorx Europe). Informieren Sie sich live vor Ort oder online über alle Neuigkeiten und Innovationen von PTC und profitieren Sie von praxisnahen Firmenvorträgen. Die Anmeldung ist kostenfrei und unter diesem Link möglich.


Über Kepware:

@Kepware Technologies ist ein Geschäftsbereich für die Softwareentwicklung von PTC Inc. mit Sitz in Portland, Maine. Kepware bietet ein Portfolio von Softwarelösungen, die Unternehmen bei der Vernetzung verschiedener Geräte für Automation und Software-Anwendungen unterstützen. Damit wird das industrielle Internet der Dinge ermöglicht. Ob in der Fabrik, an Bohrplätzen oder auf Windfarmen: Kepware wird von sehr unterschiedlichen Kunden in verschiedenen vertikalen Märkten, darunter Fertigung, Öl & Gas, Gebäudeautomation, Strom & Versorger und andere, genutzt. Gegründet 1995 und jetzt bereits in mehr als 100 Ländern im Einsatz, tragen die Lösungen von Kepware dazu bei, dass Tausende Unternehmen ihren Betrieb und ihre Entscheidungsprozesse verbessern konnten. Mehr dazu unter https://www.kepware.com/.


Die Bekanntgabe einer Kundenentscheidung, Implementierung, Inbetriebnahme oder Einführung von PTC Software sagt weder etwas über den Zeitpunkt oder die Höhe des Umsatzes durch diese Software oder den Gesamtumsatz des Unternehmens für eine bestimmten Zeitraum noch das Interesse des Kunden, den Einsatz über den Pilot hinaus auszuweiten, aus.

PTC, the PTC logo, Kepware, the Kepware logo, and KEPServerEX are trademarks or registered trademarks of PTC Inc. or its subsidiaries in the United States and other countries.