Nachrichten

PTC zeigt neue Strategie für erweiterte Realität

IoT-Webcast „ThingEvent“ präsentiert die neuen PTC Technologien ThingX und VuMark

München – 4. Februar 2016 – Bei der Übertragung des PTC Webcasts „ThingEvent“ präsentierte PTC seine IoT-Strategie und zeigte mit den Technologien Vuforia, ThingWorx sowie ThingX, wie Augmented Reality (AR) Unternehmen bei der Erstellung, dem Betrieb und der Servisierung von intelligenten, vernetzten Dingen beeinflussen wird. Noch nie hat ein IoT-Event derartigen Anklang gefunden.

Zu dem VIP-Publikum vor Ort gehörten über 200 Journalisten und Analysten. Von der Übertragung des ThingEvents profitierten 14.000 Menschen, darunter Strategen, Serviceleiter, Anwendungs-, Produkt- und Softwareentwickler aus einigen der größten Unternehmen weltweit.

Eine Aufzeichnung des ThingEvents steht unter www.thingevent.com zur Verfügung. Videos zum Thema virtuelle Realität gibt es im YouTube Kanal von PTC. Sie geben einen Einblick hinter die Kulissen, zeigen Highlights aus Kundensituationen sowie ausführliche Produktdemonstrationen.

„PTC konzentriert sich vollständig darauf, innovative Technologien anzubieten, die es allen erlauben, einen neuen Blick auf die Art und Weise zu werfen, wie wir Produkte bewerten und mit ihnen interagieren“, sagt Jim Heppelmann, Präsident und CEO von PTC. „Die beim ThingEvent präsentierten Kundenbeispiele sind nur die Spitze des Eisbergs der Möglichkeiten. Wir befinden uns am Anfang einer unglaublichen Phase, in der IoT, maschinelles Lernen und Technologien für die erweiterte Realität sich mit einer neuen Generation von Unternehmenslösungen integrieren. Wir müssen von Grund auf überdenken, wie wir Produkte bewerten, erstellen, betreiben, warten und Geld damit verdienen. Es ist für uns und unsere Kunden eine spannende Zeit.“

Die neue Vision von PTC „Ein neuer Blickwinkel auf die Dinge“

Im Rahmen des ThingEvents präsentierte PTC erstmals die Strategie für Augmented Reality in Unternehmen und stellte bahnbrechende neue Technologien und Produkte wie ThingX und VuMark vor.

VuMark – Barcode der nächsten Generation. Um sich das umfassende Potenzial von AR zu erschließen, müssen die Applikationen einzigartige Erfahrungen in einem breiten Spektrum bieten. VuMark ist eine universelle Identifizierungslösung, die jedes einzelne Objekt erkennt und eine spezifische AR-Funktionalität darstellt, während das vom Hersteller intendierte Erscheinungsbild nicht beeinträchtigt wird. VuMark bietet darüber hinaus eine einfache Methode, um Daten wie URL oder Produktseriennummern zu verschlüsseln. Damit behebt es die Defizite bisheriger Barcode-Lösungen, die AR nicht unterstützen und das Erscheinungsbild des Produktes verändern. Weitere Informationen über VuMark findet man unter developer.vuforia.com. VuMark wird im Frühjahr 2016 freigegeben.

ThingX – PTC erweitert die ThingWorx IoT Plattform um neue Funktionen, die Mitte 2016 als ThingX Suite bereitgestellt werden. Dazu gehören die Technologien ThingBrowser, ThingBuilder und ThingServer. Der ThingBrowser ist eine Browser-App, die mithilfe von Computer Vision und VuMarks Dinge in unserer Umgebung erkennt. Deren visuelle Möglichkeiten werden durch den Einsatz der Vuforia AR Technologie erweitert, abhängig von Standort und Person des Anwenders bzw. wonach dieser im Browser sucht. ThingBuilder ist eine codierungsfreie grafische Autoren-Umgebung, die es nahezu jedem Unternehmen oder Konsumenten gestattet, Augmented Reality Szenarien mithilfe von 3D CAD-Daten und kombiniert mit IoT und Unternehmensanwendungen zu entwickeln.

Sind diese Skripte einmal dokumentiert, werden sie im ThingServer, dem Kernstück der ThingX Suite, gespeichert. Der ThingServer verwaltet sämtliche Erfahrungen, die für die verschiedenen physikalischen Dinge vorliegen. Er liefert mithilfe des ThingBrowsers für jedes einzelne Objekt sämtliche unternehmensweit relevanten Informationen und Analysen, angefangen von der digitalen Definition des Produktes bis hin zu Betriebsdaten und Wartungshistorie.

LiveWorx 6.-9. Juni 2016. Boston, Massachusetts
Ab sofort läuft die Registrierung zur LiveWorx 2016. Auf der diesjährigen Anwenderkonferenz erfahren die Teilnehmer, wie die Macht des Internets der Dinge (IoT) alles verändert und wie Branchen, Firmen und individuelle Rollen beeinflusst werden. Unter www.liveworx.com ist die Registrierung jederzeit möglich.

Weitere Informationen: