Nachrichten

Mit PTC Creo Product Insight kommt das IoT in die Konstruktion

Integriert mit ThingWorx optimiert Creo Product Insight die Konstruktion intelligenter, vernetzter Produkte

München – 9. Juni 2017 – Auf der LiveWorx®17 von PTC wurden erstmals die Funktionalitäten der Lösung Creo® Product Insight präsentiert. Dank der Integration mit ThingWorx®, der Plattform für das industrielle Internet der Dinge (IoT), sorgt Creo Product Insight für eine neue Dimension im Entwicklungsprozess – die Vernetzung mit IoT-Daten aus der realen Welt. Mit Creo Product Insight gewinnen die Konstrukteure ein besseres Verständnis darüber, wie Produkte verwendet werden und wie sie sich verhalten. So lassen sich Produkte proaktiv mit angepassten Datenströmen entwickeln, indem Sensoren direkt in den Konstruktionsprozess integriert werden.

Creo Product Insight wurde erstmals auf dem PTC Forum Europe im November 2016 als Bestandteil des neuen Creo 4.0 Paketes angekündigt. Auf der LiveWorx®17 konnten nun Tausende Teilnehmer die ab sofort verfügbare Lösung näher kennenlernen und sich Demonstrationen ansehen, die die Zusammenarbeit von Creo und ThingWorx hervorhoben, durch die den Produktentwicklern der Zugriff auf Produkt- und Service-Informationen zur Verfügung steht. Damit lassen sich bessere Entwicklungsentscheidungen treffen und die Erstellung intelligenter, vernetzter Produkte wird unterstützt.

„In unserer Branche muss alles immer schneller gehen. Lösungen wie Creo Product Insight bieten uns die Werkzeuge, um neue und attraktive Konzepte im Motorsport schnell für den Markt umzusetzen“, sagt Tamir Plachinsky, CEO von Griiip. „Für unseren Konstruktionsprozess sehen wir einen großen Mehrwert in Creo Product Insight, da die Lösung unsere Entwickler mit echten Daten von der Strecke versorgen kann.“

Dank Creo Product Insight können Ingenieure bisherige Annahmen im Entwicklungsprozess durch Fakten ersetzen, da sie während der Konstruktion über die Nutzungsdaten aus der realen Welt verfügen und diese mit dem ursprünglichen CAD-Modell – dem digitalen Zwilling – verknüpfen können. Creo Product Insight hilft den Entwicklern auch bei der Optimierung ihrer Produktsensor-Strategie, da es jenen sicheren Datenstrom bereitstellt, der notwendig ist, um Sensoren in den Konstruktionsprozess zu integrieren.

Zu den wichtigen Vorteilen, die die Konstrukteure durch den Einsatz von Creo Product Insight erzielen, gehören:

  • Die effizientere Analyse und Nutzung multipler Leistungsdatenströme aus instrumentierten Prototypen und Testgeräten
  • Die Verbesserung der aktuellen und zukünftigen Produktqualität, Leistung und Lebensdauer, indem die IoT-datengetriebene Konstruktion basierend auf den Gerätedaten aus dem Feld ermöglicht wird
  • Die Optimierung der Sensorplatzierung und -nutzung, um wichtige Daten zu erfassen und die Kosten zu reduzieren, indem Daten zur Unterstützung nachgelagerter Prozesse exakt erfasst werden
  • Die Nutzung von Produktinformationen als Service, um neue Geschäftschancen zu generieren

„PTC erweiterte sein CAD- und PLM-Portfolio um die Funktionalitäten von IoT und erweiterter Realität (AR) und gibt dem Entwicklungsprozess damit neue Impulse“, sagt Paul Sagar, Vice President CAD Product Management bei PTC. „Creo Product Insight erlaubt es den Konstrukteuren, Leistungsdaten der realen Welt zu erfassen und sie mit dem ursprünglichen CAD-Modell in Verbindung zu bringen. So lassen sich intelligente, vernetzte Produkte proaktiv entwickeln.“

 

Weitere Informationen

PTC, Creo, ThingWorx, and the PTC logo are trademarks or registered trademarks of PTC Inc. or its subsidiaries in the United States and other countries.