Windchill

Intelligentes Vernetztes PLM: Die Weiterentwicklung des Product Lifecycle Management

Produkte sind heute komplexer als jemals zuvor. Innovative, neue Designs müssen eine Kombination von mechanischen und elektrischen Komponenten, Software und Konnektivität nutzen. Die Voraussetzung dafür ist ein bereichsübergreifender Ansatz der Produktentwicklung, der bereits bei der Anforderungsdefinition greift. Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, müssen innovative Produkte schneller auf den Markt gebracht werden und dabei von besserer Qualität und kostengünstiger sein, sowie über attraktivere Leistungsmerkmale verfügen.

Diese Anforderungen erfordern, dass Unternehmen die Zusammenarbeit zwischen mehr Bereichen des Unternehmens während des gesamten Product Lifecycle Management (PLM) verbessern. Bei intelligenten, vernetzten Produkten endet der Datenfluss nicht mehr länger zum Auslieferungszeitpunkt. Neue IoT-Technologien ermöglichen es Unternehmen, Informationen über die Leistung eines Produkte im Betrieb zu erfassen und zu nutzen. Mit diesen Informationen können Sie bestehende und zukünftige Produkte drastisch verbessern.

Ist Ihre PLM-Lösung bereit für diese neue Realität? Windchill 11 ist es!


Windchill 11:

Intelligent.

Die moderne Produktentwicklung ist ein schnelllebiger, hochdynamischer Prozess, an dem mehr Personen und Disziplinen beteiligt sind als je zuvor. Um korrekte Entscheidungen, erstklassige Arbeitsergebnisse und eine pünktliche Produktfreigabe sicherstellen zu können, müssen alle Beteiligten auf dem Laufenden gehalten und an eine zuverlässige und allgemein gültige Datenquelle für Produktdaten und Prozesse angebunden werden.

  • Rollenbasierte Anwendungen: Der volle Nutzen von PLM wird erst dann erschlossen, wenn mehr Stakeholder die richtigen Produktdaten erhalten – schneller, einfacher und im Kontext ihrer Tätigkeit. Hierzu müssen komplexe Benutzerschnittstellen und aufwendige Schulungen aus dem Weg geräumt werden.
  • Neue Suche: Vielfältige Suchfunktionen ermöglichen ein schnelleres, intuitiveres und optimiertes Suchen und Wiederverwenden von Teilen.
  • Verbesserter Schutz von geistigem Eigentum: Unterstützen Sie Ihre „Design anywhere, build anywhere“-Strategie mit erweiterten Sicherheitsfunktionen, die Ihre Daten und Projekte bei der Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern in aller Welt zuverlässig schützen.
  • OSLC-Standards: Windchill 11 ist ein intelligentes, offenes PLM-System. PTC hat OSLC-Standards übernommen, um die Zusammenarbeit und die Vernetzung mit anderen Systemen zu verbessern.

Vernetzt.

Intelligente, vernetzte Produkte stellen Produktentwicklungsteams vor neue Herausforderungen, aber auch Chancen – unter anderem zur erheblich schnelleren Verbesserung der Produktqualität durch direkte Anbindung an operative Live-Daten.

  • Vernetzte Qualität: Einsatzdaten lassen sich erfassen und analysieren, um Fehler schneller zu erkennen. Dank umfassender Informationen wird die Ursachenanalyse verbessert, während Vorbeugungs- und Korrekturmaßnahmen optimiert werden.
  • Anforderungsverfolgbarkeit: Über neue Verknüpfungen zwischen Windchill und Integrity werden Verbindungen zwischen Anforderungen auf Systemebene und dem Produktentwurf definiert und verwaltet.
  • Performance Advisor: Windchill 11 ist intelligent und vernetzt. Dadurch bietet es einen besseren, proaktiveren Support, indem es Informationen über die Nutzung erfasst, PTC bei Problemen benachrichtigt und dabei die Anonymität und Compliance in vollem Umfang wahrt.

Vollständig.

 Die Komplexität der modernen Produktentwicklung erfordert ein PLM-System, das mehr Daten und Prozesse flexibler verwalten kann. Darüber hinaus soll es eine teileorientierte Konstruktion ermöglichen, die Time-to-Market verkürzen, die Zusammenarbeit straffen sowie die Genauigkeit und Geschwindigkeit von Entscheidungsprozessen verbessern.

  • Erweiterte Stücklistentransformation: Die Zusammenarbeit zwischen Teams wird durch nahtlose Übergänge zwischen technischer Entwicklungsstückliste, Fertigungsstückliste und Servicestückliste sowie durch visuelle Stücklistengegenüberstellungen und die automatische Kaskadierung von Änderungen zwischen den Stücklisten verbessert.
  • Aktualisierte Stücklistenverwaltung: Dank Verbesserungen bei Visualisierung, Teiledefinition und Variantenmanagement lässt sich eine vollständige, teileorientierte Stückliste erstellen und verwalten.
  • Verwalten von Neuerungen in Creo 3.0: Mithilfe der neuesten Funktionen für die Bewertung von Konstruktionsalternativen und der neuen Unite Technologie können alle unterstützten CAD-Fremddaten in ihrem nativen Format genutzt werden.
  • Und noch viel mehr: Weitere neue Funktionen verbessern die Projektzusammenarbeit, die Visualisierung in Creo View, das Customer Experience Management und viele weitere Bereiche.

Flexibel.

Der Aufwand in der IT-Abteilung und die PLM-Fixkosten werden gesenkt indemneue Implementierungsoptionen für Zugriff und Sicherheit geboten werden: Cloud-, Vor-Ort- und komplett gehostete SaaS-Modelle mit Subscription-Preisen ermöglichen eine vorhersehbare Budgetierung bei sich ändernden PLM-Anforderungen.

PTC PLM Cloud


Windchill Kundenberichte mit PLM