Windchill Customer Experience Management

Customer Experience Management-Software verfolgt und verwaltet qualitätsbezogene Beschwerden vom Außendienst

Customer Experience Management-Software ist unabdingbar, um zukünftige Produkte zu verbessern und sich auf lange Sicht einen treuen Kundenstamm zu sichern. Die Erfassung von Defekten und die Kontrolle ihrer Behebung ist auch ein wichtiger Schritt zur Einhaltung von Qualitätsinitiativen wie ISO 9000, APQP und Normen für Medizingeräte wie FDA CFR 21 Part 820, die in zunehmendem Maße von Unternehmen in regulierten und nicht regulierten Branchen eingeführt werden. Darüber hinaus ist die Übermittlung von eMDRs (electronic Medical Device Records) in der Medizintechnik eine wichtige Compliance-Voraussetzung.

Windchill Customer Experience Management stellt die hochgradig strukturierten, automatisierten und wiederholbaren Prozesse zur Verfügung, die für die Einhaltung von Normen und Vorschriften und die Lösung externer Qualitätsprobleme erforderlich sind, die vom Kunden reklamiert wurden. Als integrale Windchill Lösung umfassen Kundenbeschwerdeprozesse auch Verbesserungs- und Vorbeugemaßnahmen, Änderungs- und Konfigurationsmanagement, Dokumentenverwaltung sowie das Stücklistenmanagement Windchill Customer Experience Management ist mit anderen Windchill Modulen aufs Engste in einem Softwaresystem integriert mit dem Ziel, die Produktentwicklung zu straffen, die Innovation zu beschleunigen und zukünftige Produktgenerationen zu verbessern.
 

Funktionen und Vorteile

  • Detaillierte Out-of-the-Box-Workflows für Folgeaktionen, die Untersuchung von Produktretouren und das Meldewesen
  • Einheitliche Erfassung, Kodifizierung und Verarbeitung aller Rückmeldungen von Kunden
  • Schnelles Eingeben und Abrufen von Beschwerdedatensätzen mit Callcenter-Funktionalität, Verlauf und Suche
  • Benutzerfreundlichkeit und Webzugriff für schnelle Datenerfassung und -verarbeitung
  • Leistungsstarke Abfragen, Graphen, geplante Berichte und Benachrichtigungen machen Qualitätstrends sichtbar
  • Flexible Workflows, die sich problemlos für die bestehenden Geschäftsabläufe konfigurieren lassen
  • Automatisierte Einreichung von eMDRs (electronic Medical Device Records) an die FDA-Datenbank gemäß bedeutenden Normen und Vorschriften für medizinische Geräte