Windchill MPMLink

Die erste integrale Lösung für das Fertigungsprozess-Management

Fertigungsingenieure stehen Tag für Tag vor der Aufgabe, sicherzustellen, dass Prozesspläne, Fertigungsstücklisten (mBOMs) und Arbeitsanweisungen genau mit der aktuellen Konstruktion übereinstimmen. In der Regel wird die Fertigungstechnik erst nach Abschluss der Konstruktionsarbeiten hinzugezogen, um zu definieren, wie und wo ein Produkt hergestellt werden soll. Wenn jedoch das Fertigungsprozess-Management (Manufacturing Process Management, MPM) parallel (und unter Verwendung derselben Konstruktionsdaten) zur technischen Entwicklung durchgeführt werden könnte, würde sich dies positiv auf die Produktkosten, die Genauigkeit der Fertigungslieferbestandteile und die Entwicklungszyklusdauer auswirken.

Windchill MPMLink – eine integrale PLM-Anwendung speziell für Fertigungsingenieure – ist eine ideale Lösung, da diese damit genau die Tools erhalten, die sie für die digitale Entwicklung und Verwaltung all ihrer Prozessplan-Lieferbestandteile parallel zur Konstruktion benötigen.

Funktionen und Vorteile

  • Verkürzte Time-to-Market durch parallele Definition von Produkt- und Fertigungsprozessen
  • Effizientere Fertigungsingenieure, da diese Fertigungsprozesspläne und die entsprechenden Ressourcen digital verfassen und verwalten können
  • Niedrigere Änderungskosten, da die Identifizierung und Propagation von Änderungsauswirkungen rationalisiert und die Anzahl der kostenintensiven Änderungen in späten Entwicklungsphasen gesenkt wird
  • Besserer Produktionsanlauf und höhere Produktivität durch die Verwendung dieser MPM-Software zur Optimierung von Fertigungsprozessen und dynamischen Erzeugung von 2D- und 3D-Arbeitsanweisungen
  • Verbesserte Produktqualität durch weniger Ausschuss und Nacharbeit
  • Niedrigere Gesamtbetriebskosten durch Wegfall mehrerer Legacy- und auf MS Office basierenden Lösungen