Windchill Product Analytics

Die Überwachung der häufigen Änderungen bei Produktkonstruktionen, Behördenauflagen, Zulieferern und Kosten und die Sicherstellung der Zieleinhaltung bedeuten eine enorme Herausforderung an die Datenverwaltung. Selbst die kleinste Änderung kann massive Auswirkungen auf das Produkt haben. Eine unzureichende Überwachung bedeutet verpasste Zielvorgaben, Nacharbeit, Rückrufe und Liefersperren, die sich schnell auf die Erträge auswirken können.Windchill Produkt Analytics bietet Lösungen zur Unterstützung von führenden Unternehmen bei diesen entscheidenden Initiativen.

Windchill Compliance

REACH, RoHS, ELV, CPSIA, WEEE, Batterie- und Verpackungsverordnung, Konfliktmineralien, Handelsrichtlinien – die Zahl der Verordnungen, Kundenanforderungen und Lieferkettenvorgaben, die es durch Sorgfalt und regelmäßige Berichterstattung einzuhalten gilt, nimmt beständig zu. Windchill Compliance verfolgt und verwaltet die Compliance Ihrer Produkte schon früh im Innovationsprozess und bis zum Ende des Produktlebenszyklus. Dabei werden auch häufige Änderungen an Produktentwürfen, Teilen, bei Zulieferern und den Vorschriften selbst berücksichtigt. Windchill Compliance stellt genaue Produktkonformitätsdaten sowie Nachweise über die Erfüllung der Sorgfaltspflicht gegenüber Behörden und Kunden zur Verfügung.

  • Verfolgen und Verwalten der Produktkonformität von Beginn des Innovationsprozess und weiter über den gesamten Produktlebenszyklus
  • Gewährleistung der Richtlinieneinhaltung selbst bei häufigen Änderungen
  • Prüftrail: Gegenüber Kunden und Regierungsbehörden wird der Nachweis der Produktkonformität und Due Diligence-Prüfung erbracht.
  • Kostensenkung: Compliance wird von Anfang an in die Produktentwicklung integriert, sodass Compliance-Fragen vor der Auslieferung identifiziert und geklärt werden können.

PTC-Lösung für Konfliktmineralien

Laut US-amerikanischem Dodd Frank Act, Section 1502, müssen Unternehmen in der produzierenden Industrie gegenüber der Securities and Exchange Commission (SEC) den Ursprung von 3TG-Mineralien (Zinn, Tantal, Wolfram und Gold) in ihren Produkten offenlegen, sofern diese aus der Kriegsregion in und um die Demokratische Republik Kongo stammen. PTC bietet die Technologielösungen und Best Practices, um die fünf entscheidenden Anforderungen des Reporting-Prozesses zu erfüllen:

  • Ermitteln der Anwendbarkeit: Sind 3TG-Mineralien in Produkten oder Komponenten enthalten?
  • Angemessene Ursprungslandsprüfung: Stammen die 3TG-Mineralien aus der Demokratischen Republik Kongo?
  • Due Diligence-Prüfung: Für 3TG-Mineralien aus der Region um die Demokratische Republik Kongo müssen die Sorgfaltspflichten über die gesamte Zuständigkeitskette erfüllt werden
  • Bestimmen des Status: Ermitteln des Konfliktmineralienstatus auf Lieferanten-, Komponenten- und Produktebene
  • Berichterstattung: Erfüllen der Reporting-Anforderungen gegenüber SEC und Kunden

PTC-Lösung für Konfliktmineralien


Windchill Materials and Substances

Anhand von Daten zu den in Teilen und Produkten verwendeten Materialien und Stoffen können die Hersteller bedenkliche Stoffe, Ursprungsland, Mengengrenzen, Wiederverwertbarkeit und Wiederverwendbarkeit, Gewicht, Produktkosten und Ökobilanzberichte effektiv verwalten und so Lieferblockaden, Geldstrafen, teure Umkonstruktionen und Störungen in der Lieferkette vermeiden.

  • Schaffung und Verwaltung eines zentralen Speicherorts für Material- und Stoffdaten für Teile und Produkte
  • Effiziente Erfassung von Zuliefererdaten mithilfe von automatisierten Tools für Datenanfragen, Antwortenvalidierung und Berichterstattung
  • Erweiterung von Zuliefererdaten durch Daten-Repositorys und Partnerallianzen mit kommerziellen Datenanbietern
  • Aufbau eines eigenen, benutzerdefinierten Analysesystems zur Untersuchung des Materialverbrauchs, Beurteilung des Risikos im Einkauf und zur Produktbewertung anhand der unternehmensspezifischen Anforderungen

Windchill Cost

Die Produktkosten sind für Unternehmen in der Fertigungsindustrie ein wichtiger Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt. Die Mehrzahl von ihnen hat jedoch Probleme damit, die Kosten früh im Entwicklungsprozess zu messen und zu überwachen. Diese Schwierigkeiten sind auf die große Komplexität zurückzuführen, die durch häufige Änderungen an der Stückliste, an der Teilekonstruktion und bei den Lieferanten entsteht. Windchill Cost bindet Änderungen am Produkt automatisch in die Kostenanalyse ein. So entstehen nicht nur genaue und aktuelle Kostenberichte, sondern die Kostenanalyse kann auch bei jeder Änderung an der Produktkonstruktion durchgeführt werden. Windchill Cost ermöglicht intelligente Entscheidungen, die sicherstellen, dass die Produkte alle Kostenvorgaben einhalten.

  • Kostentransparenz in Echtzeit: Sicherstellen, dass Produkte bei Markteinführung die Zielkosten nicht überschreiten
  • Verbesserte Produktmargen: Unterstützung wichtiger Messzahlen wie Produktkostendaten, damit Ingenieure in der Lage sind, die Auswirkungen von Entwürfen und alternativen Konstruktionsvorschlägen zu analysieren
  • Genaue Schätzungen: Kostenübersichten für verschiedene Stücklistenkonfigurationen unter Verwendung verschiedener Kostenmodelle
  • Detaillierte Kostenstrukturanalysen: Verständnis der Kostentreiber und Risiken durch Kostenaufschlüsselungen, Pareto-Analysen, Was-wäre-wenn-Szenarien und die grafische Darstellung des Kostenstatus von Teilen und Baugruppen