Fallstudie: CNB Jachten

Entwurf der CNB 76: Eine Luxusjacht für das 21. Jahrhundert

ClarisIdeen sind der wertvollste Besitz Ihres Produktteams. Bei der Umsetzung dieser Ideen in echte Produkte, die für Ihr Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal sind, kommt Creo ins Spiel. Als skalierbarste und benutzerfreundlichste Konstruktionssoftwaresuite der Welt optimiert Creo jeden Aspekt des Konstruktionsprozesses: Kreativität und Produktivität, Teamwork und Effizienz.

Nicolas Claris hat über 30 Jahre auf und im Umkreis von Booten verbracht. Er war Skipper, Designer und Bauleiter. Am bekanntesten ist er jedoch für seine Fotos von Jachten. Sein mehrfach ausgezeichnetes Portfolio enthält Bilder für Dutzende von internationalen Auftraggebern, die hoffen, es mit einem seiner Fotos auf das Titelblatt einer Zeitschrift zu schaffen.

"In meinen Fotos versuche ich, das festzuhalten, was mich an einem Schiff am meisten bewegt", erklärt Claris. "Die Eleganz, die Balance, die Symmetrie…"

Ein langjähriger Favorit seiner Linse sind die Jachten von CNB, einem Schiffbauer in Bordeaux, Frankreich. Claris berichtet, dass er bereits seit dem Jahr 2000 Jachten von CNB fotografiert und dass sie für ihn zu den schönsten Jachten gehören, die er je gesehen hat.

Da können wir ihm nur zustimmen. Und wir sind sehr stolz, dass CNB diese wunderbaren Boote mit Creo entwickelt.

Die Aufgabe

CNB hat sich das Ziel gesetzt, schnelle, schöne, seetaugliche, komfortable und sichere Schiffe zu bauen. Seit über 25 Jahren produziert das Unternehmen Jachten und Superjachten, Katamarane und Passagierschiffe – vom ersten Entwurf bis zum Stapellauf.

Das neueste Modell des Unternehmens, die CNB 76, ist die bislang größte Serienjacht der Firma. Die 23-Meter-Segeljacht ist absolut hochseetauglich und bietet individuellen Luxus auf höchstem Niveau.

KreativitätJacht

"Wir bauen die CNB 76 aus Verbundwerkstoffen. Der Rumpf ist perfekt stromlinienförmig und das Design entspricht modernsten Anforderungen", schwärmt Sébastien Lucas, einer der leitenden Projektingenieure.

Die Segeljacht wurde vollkommen in 3D entwickelt, was eine unübertroffene Präzision ermöglicht. So wurde die Masse auf das Kilogramm genau optimiert, und das sogar bei Bauelementen mit einem Gewicht von mehreren Tonnen. Teile mit einer Länge von mehr als 25 Metern werden auf den Millimeter genau verbaut.

Das Unternehmen legt auch großen Wert auf das Interieur der Jacht. "Der Dachaufbau ist rundum mit Panoramafenstern versehen", so Lucas. "Durch die rechteckigen Bullaugen strömt Licht in den Innenraum, der dadurch sehr offen, harmonisch und komfortabel wirkt."

Teamarbeit

Die zahlreichen Designer, Ingenieure und Facharbeiter, die am Bau der neuen Jacht beteiligt sind, nutzen verschiedene Creo Apps. "Mit Creo kann das Team parallel am Gesamtentwurf einschließlich Rumpf, Interieur, Rohrleitungen und Elektrik, dem massiven 25-Meter-Rumpf und den Gussformen, der technischen Dokumentation, den Fertigungsanweisungen und der Marketingliteratur arbeiten", so Lucas.

Dorian Brennan, der für die Verkabelungs- und Rohrleitungssysteme zuständig ist, ergänzt: "Mit Creo und den Schaltbildfunktionen kann ich eine Reihe von Lösungen für diese Systeme direkt in der exakten 3D-Darstellung der Jacht erkunden. Der Kreativität sind mit Creo keine Grenzen gesetzt. Ich kann meine Ideen sofort in die Praxis umsetzen."

Effizienzzwei Boote

Creo hilft dem Team von CNB, den Großteil der Entwurfsarbeit frühzeitig fertig zu stellen und dabei sicher zu sein, dass alle Konstruktionsdaten stets aktuell sind. Dadurch wird eine frühe Genehmigung und Freigabe durch den Kunden ermöglicht. Zugleich kann die technische Entwicklung sicherstellen, dass beim Bau der Jacht das Budget eingehalten wird. Die Fertigung hat hochwertige und genaue Daten als Ausgangspunkt, wodurch die Zyklusdauer verkürzt und die Kosten gesenkt werden.

Während der Entwicklung können Kunden sehr einfach ihr Feedback einbringen. "Wir können alternative Entwürfe ausloten und den besten auswählen und weiterentwickeln", erklärt Lucas. Kunden, aber auch Skipper und Auftragnehmer, können sich die Entwürfe in 3D ansehen und so perfekt verstehen, ohne bei jeder Änderung zur Werft kommen zu müssen. Ein digitaler Mockup ist eine viel bessere Darstellung als ein Foto des Schiffes, da die Kunden darin sogar verborgene Teile sehen können. "Und wir sind uns absolut sicher, dass das Schiff genau den Wünschen des Kunden entspricht."

Wenn man sich bewusst macht, dass die komplette neue Serie von Jachten oder Superjachten ohne physische Prototypen erstellt wird, wird die Bedeutung des digitalen Mockups noch deutlicher.

Der digitale Mockup kommt nicht mehr nur der technischen Entwicklung zugute, sondern dem ganzen Unternehmen auf globaler Ebene.

Produktivität

Computergestützte Darstellung eines BootsDer Wechsel zu Creo erfolgte erst vor kurzem. Laut Brennan verlief die Umstellung reibungslos. Durch die neue Software ist die Konstruktion jetzt viel einfacher und vereinheitlicht.

"Meine Produktivität ist drastisch gestiegen", so Brennan. "Creo spart bei alltäglichen Aufgaben viel Zeit."

Die Vorteile der Konstruktionssoftware Creo sind sogar noch deutlicher in Verbindung mit Produktlebenszyklus-Management (PLM). Beispielsweise waren bei einem früheren Modell, der CNB 77, für die Entwicklung der ersten Generation 12.000 Arbeitsstunden erforderlich. Dank der Wiederverwendung von 3D-Daten konnten die neueren Generationen 4.300 bis 5.200 Stunden fertig gestellt werden.

Das PLM-System Windchill erleichtert die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen wie Einkauf, Provisionierung und Industrialisierung. Durch die Verbindung von PLM- und CAD-Tools konnte CNB die Unternehmensabläufe neu organisieren und umgestalten.

Früher musste die Entwicklungsabteilung bei CNB 40 Prozent ihrer Zeit mit der Anpassung des digitalen Mockups an die kommerzielle Version verbringen. Dies ist nun nicht mehr erforderlich. Darüber hinaus beschleunigt die Dateivorschau das Arbeiten mit und das Weitergeben von Modellen.

Zu guter Letzt ist die Multi-CAD-Fähigkeit von Creo für CNB überlebenswichtig. Als Teil der Groupe Beneteau kann CNB nun nahtlos mit CAD-Dateien arbeiten, die mit anderer CAD-Software erstellt wurden.

Die Ergebnisse

Angesichts der harten internationalen Preis- und Designkonkurrenz kann CNB nun mehr Produkte in kürzerer Zeit als je zuvor ausliefern. "Die Kombination von Creo und Windchill ist zweifellos die beste Produktentwicklungsplattform, die es derzeit gibt", schwärmt Paul Rampini, Industrial Director bei CNB.

Rampini leitete das Design und die Entwicklung der neuen Jacht. Seiner Meinung nach haben die PTC Lösungen die Arbeitsweise des Unternehmens revolutioniert. "Wir sind in den vergangenen 10 Jahren sehr schnell gewachsen. Das war nur mit den Lösungen von PTC möglich. Heute entwerfen wir ausgezeichnete Jachten in kürzester Zeit und binden dabei noch wichtige Innovationen mit ein." Und die Daten belegen das:

  • Von der ersten Idee bis zur Produktion dauerte es bei der CNB 76 gerade einmal 24 Monate.
  • Beim Vormodell, der CNB 77, wurde die Entwicklungsdauer gegenüber der vorherigen Generation der CNB 77 um sechs Monate verkürzt.

Aber kommen wir zurück zu unserem Fotografen. Als ehemaliger Bauleiter weiß Nicolas Claris, wie wertvoll Verbesserungen bei Produktivität und Effizienz sind. Und doch ist es seiner Meinung nach das Aussehen, das ein Schiff einzigartig macht. Und hier segelt die Jacht von CNB allen anderen davon.

"Die CNB 76 ist eine der schönsten und elegantesten Jachten, die ich je gesehen habe."

Lernen Sie CNB und seine neueste Jacht kennen, erfahren Sie mehr über Nicolas Claris, und sehen Sie, wie mit Creo fantastische Produkte entstehen.