Fallstudie: College Park

Creo verbessert die Wettbewerbsfähigkeit von College Park. Im Zuge der kürzlich erfolgten Überarbeitung der Soleus-Produktlinie entwickelte College Park in Rekordzeit ein neues Produkt und führte es ein.

Beginnen Sie mit Creo. Lassen Sie sich von nichts bremsen.

Soleus (Vorderseite)

Ideen sind der wertvollste Besitz Ihres Produktteams. Bei der Umsetzung dieser Ideen in echte Produkte, die für Ihr Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal sind, kommt Creo ins Spiel. Als skalierbarste und benutzerfreundlichste Konstruktionssoftwaresuite der Welt optimiert Creo jeden Aspekt des Konstruktionsprozesses: Kreativität und Produktivität, Teamwork und Effizienz.


Reggie Showers genießt sein Leben wie kaum ein anderer. Er ist zweifacher Weltmeister im Motorrad-Dragracing, Pilot, Kletterer und Snowboard-Lehrer. "Jeder Tag, an dem ich erwache, ist ein schöner Tag", ist seine Devise. "Selbst wenn sich die Sonne nicht am Himmel zeigt, so scheint sie doch in meinem Leben." Als beidseitig Amputierter hat Showers gelernt, nichts als selbstverständlich zu nehmen und das Abenteuer, die Natur und die Technik in vollen Zügen zu genießen.

Bis vor kurzem war es unvorstellbar, dass ein beidseitig Amputierter ein so aktives und erfülltes Leben führt wie Reggie Showers. Doch technologische Innovateure wie College Park Industries, ein Unternehmen im Großraum Detroit, verändern diese Wahrnehmung rapide. Heute trägt Showers zwei Hightech-Fußprothesen, mit denen er alles tun kann, was auch ein Mensch mit zwei gesunden Füßen tut.
Und dafür ist er dankbar. "Ich ziehe meinen Hut vor all den Ingenieuren, Prothetikern und allen anderen, die am Bau eines Fußes mitgewirkt haben, mit dem ich ein ganz normales, erfülltes Leben leben kann."


Die Aufgabe

College Park Industries wurde 1988 gegründet mit dem Ziel, Lücken in der Prothesenbranche zu schließen. Die erste Innovation des Unternehmens, der Trustep-Fuß, veränderte die Denkweise über die Funktion einer Fußprothese von Grund auf. Seitdem hat College Park immer wieder Produkte erfunden, die der Vielfalt der Menschen mit individuellen Fußprothesen, ausgefeilten dynamischen Reaktionssystemen, hervorragenden, anatomischen Bewegungsabläufen und Hightech-Verbundwerkstoffen Rechnung tragen.

"Unsere Innovation wird ganz wesentlich durch unseren Kontakt mit den Anwendern getragen", so Mike Leydet, Forschungsdirektor bei College Park. "Wenn wir sehen, dass jemand ein Körperglied verloren hat und nun mit den damit verbundenen körperlichen und emotionalen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, motiviert uns das, bei der Entwicklung einer Lösung für sie unser Bestes zu geben. Wir möchten ihnen Produkte mit überragender Leistung liefern. Und dafür brauchen wir hervorragende Produkte und die entsprechende Ingenieurskunst."


Kreativität

Eine Methode, wie College Park zukunftsweisende Designs fördert, ist ein Konzeptentwicklungsansatz, der mit Traditionen bricht. Jeder kann Ideen vorschlagen, nicht nur Mitglieder der Entwicklungsabteilung.

"Mit Creo können wir jedes neue Konzept im Handumdrehen zur Marktreife führen", so Leydet. "Wir nehmen Ideen oder Skizzen, erstellen innerhalb weniger Tage 3D-Modelle davon, prüfen diese im Hinblick auf das Industriedesign, optimieren sie und erstellen dann einen Prototyp – alles in Creo." Das Team gibt digitale 3D-Modelle oder physische Prototypen an die Kunden weiter, um gleich zu Beginn deren Feedback zu den verschiedenen Konzepten einzuholen.

"Manchmal stehen wir beim Entwurf einer Fußprothese vor zehn oder mehr variierenden Konzepten", so Aaron Taszreak, technischer Leiter bei College Park. "Wir verfeinern und optimieren die 3D-Modelle, bis sie die Konstruktionsanforderungen erfüllen." Anschließend stellt das technische Entwicklungsteam die Konzepte dem Management-Team vor, das dann darüber entscheidet, ob die Produktkonstruktion fortgesetzt wird oder nicht.


Produktivität

3D-Modell

Jeder Kunde von College Park ist einzigartig. Selbstverständlich muss der Grad der Amputation berücksichtigt werden. Es gibt aber noch viele weitere Faktoren, die in eine Prothese einfließen, die das Leben verändert. "Wir berücksichtigen das Alter, die Schuhgröße, die betroffene Seite, den Aktivitätsgrad und den Belastungsgrad der Person", erläutert Taszreak. "Auf diese Weise erhalten wir Hunderttausende von Produktkombinationen."

Eine einzige Kollektion, die Trustep-Fußprothese, weist über 400.000 mögliche Kombinationen auf, sodass sie für jeden Patienten individuell angefertigt werden kann. Dies ist ein Grund, warum College Park Creo zum Konstruieren und Modellieren seiner Produkte einsetzt. "Beim parametrischen Konstruieren mit Creo kann das Team die Größe, Steifigkeit und andere Parameter des Entwurfs skalieren", so Taszreak. "Da sich die Biegekraft bei jeder Kombination ändert, können wir all das in unseren Entwürfen, unseren Werkzeugen und unseren Montageprozessen berücksichtigen."


Effizienz

Taszreak ergänzt: "Mit Creo können wir Spannungen und Belastungen in unseren 3D-Modellen simulieren und vorhersagen. So finden wir Fehlermöglichkeiten, ohne echte Prototypen bauen zu müssen. Dadurch können wir die Konstruktionsdauer um mehrere Monate verkürzen."


Teamwork

Neben dem parametrischen Konstruieren und der Simulation nutzt das Team von College Park eine reihe von weiteren Anwendungen im gesamten Produktentwicklungsprozess: das Testen, den Werkzeug- und Formenbau sowie die Fertigung. Creo wird für die Konstruktion und Fertigung der Einspannvorrichtungen, Spannelemente, Werkzeuge und Spritzgussbaugruppen verwendet, die zur Fertigung all der Komponenten benötigt werden.

"Creo liefert maßgeschneiderte Apps für alle wichtigen Teammitglieder und Rollen im Produktentwicklungsprozess, und alle innerhalb einer Softwarefamilie", so Taszreak. "Es gibt keine Ausfallzeiten und keine Datenkonvertierungen. Der Übergang zwischen den einzelnen Phasen, vom ersten Konzept bis zur vollen Produktion, ist absolut fließend und nahtlos."


Das Ergebnis

Klettern an einer Felswand

Creo verbessert die Wettbewerbsfähigkeit von College Park. Im Zuge der kürzlich erfolgten Überarbeitung der Soleus-Produktlinie entwickelte College Park in Rekordzeit ein neues Produkt und führte es ein. "Wir wollten das Produkt schnell auf den Markt bringen und sicherstellen, dass es so stabil und leicht wie möglich war", erläutert Taszreak. "Mit Creo konnten wir den Entwurf optimieren, indem wir das Gewicht um 10 % reduzierten und die Festigkeit um 40 % erhöhten."

Das Ergebnis ist der Soleus Tactical, der speziell im Hinblick auf noch mehr Flexibilität und Belastbarkeit entwickelt wurde.

Und letztendlich ist das Ergebnis am Ende nicht am wichtigsten. "Für uns ist es jedes Mal ein Erfolgserlebnis, wenn jemand wie Reggie Showers zum Klettern oder Snowboarden geht und wir wissen, dass unser Produkt dazu beigetragen hat, das zu ermöglichen", so Leydet.

Lernen Sie College Park und die Produkte des Unternehmens kennen, erfahren Sie mehr über Reggie Showers, und sehen Sie, wie mit Creo fantastische Produkte entstehen.