Die Rambøll Group stellt PTC Mathcad für die Berechnungsverwaltung für mehr als 1.000 Ingenieure bereit

Die Erhaltung und Weitergabe von geistigem Eigentum, einschließlich der Konstruktionsberechnungen, die den einzelnen Projekten zugrunde liegen, sind die Standpfeiler des Unternehmenserfolgs.

Ramboll (Logo)

Die Rambøll Group mit Hauptsitz in Kopenhagen ist das führende Konstruktionsunternehmen der nördlichen Region. Ihr Angebot umfasst umfassende Beratungsdienste für die Bereiche Infrastruktur, Telekommunikation, Gebäude, Gesundheit, Industrie, Öl/Gas, Energie, Umwelt, IT und Management. Rambøll hat sich durch die kürzlich erfolgte Übernahme von Scandiaconsult, einer weiteren nordischen Beratungsfirma, beinahe um das doppelte vergrößert und beschäftigt nunmehr 4.200 Mitarbeiter. Das neue zusammengeschlossene Unternehmen verfügt über 70 Niederlassungen in der nördlichen Region und weltweit. Die Rambøll Group kann Einnahmen von mehr als 380 Millionen EUR jährlich verzeichnen. Das Unternehmen engagiert sich stark für die nachhaltige Entwicklung in über 100 Ländern. Zu den neueren Projekten gehören eine Erdgas-Pipeline zwischen Algerien und Spanien und Funktürme für Schwedens neues 3G-Netzwerk.

Zwar ist der Bereich Konstruktion für den Erfolg vieler Unternehmen wichtig, doch bei Rambøll bildet er das Herzstück. Daher sind die Erhaltung und Weiterhabe von geistigem Eigentum, einschließlich der Konstruktionsberechnungen, die den einzelnen Projekten zugrunde liegen, die Standpfeiler des Unternehmenserfolgs. Das Unternehmen ist bestrebt, die Verwaltung von Berechnungen auf traditionelle Weise (also per Hand, auf Taschenrechnern, in Tabellen, in Textverarbeitungsprogrammen oder mit eigenständiger mathematischer Software) zu minimieren. Indem Rambøll den traditionellen Ansatz vermeidet, muss das Unternehmen keine Berechnungen verwalten, die auf Arbeitstische, persönliche Festplatten, Document Management-Systeme und Aktenschränke verstreut sind. Unternehmen, die ihre Konstruktionen auf diese Weise handhaben, gehen das Risiko von unnötigen Nachbearbeitungen und Fehlern ein, während sie geistiges Eigentum verschwenden.

Rambøll setzt stattdessen auf PTC Mathcad, eine intranetbasierte Lösung für die Berechnungsverwaltung. Die Berechnungsverwaltung umfasst den Prozess der Anwendung von Prinzipien und Technologien der Informationsverwaltung (in Kombination mit traditioneller Haushaltsrechnung) auf den Konstruktionsbereich mit dem Ziel, Risiken zu senken, Neuarbeit zu minimieren, Wissen zu bewahren und verlässliche Prüfpfade zu erstellen. PTC Mathcad steht 1.000 Mitarbeitern in den 20 dänischen Niederlassungen von Rambøll zur Verfügung. Die Lösung ermöglicht es Ingenieuren, Berechnungen zu erstellen, zu erfassen, weiterzugeben, zu verfolgen und zu verwalten, um so die Konstruktionsprozesse zu optimieren, Risiken zu senken und letzten Endes den Kunden einen besseren Service anzubieten. PTC Mathcad speichert die von den Ingenieuren erstellten und genehmigten Berechnungen in einem zentralen Verzeichnis.

PTC Mathcad präsentiert Berechnungen genau so, als wären sie auf Papier geschrieben. Die Software basiert auf einer patentierten "Live-Dokument-Schnittstelle", bei der den von den Benutzern beim Eingeben von Formeln in die flexiblen PTC Mathcad Arbeitsblätter verwendeten Symbolen eine Bedeutung zukommt. Die Software führt automatisch Berechnungen durch und zeigt die Ergebnisse direkt im Dokument an. Die Ingenieure können beliebig viel Text hinzufügen, um die für die Berechnungen verwendeten Methoden und Annahmen zu erläutern.

"Ohne PTC Mathcad wären die Berechnungen in kompliziertem Pascal-Programmiercode oder hinter Zellen in Tabellen verborgen", erklärt Bent Feddersen, Chief of Expertise Development bei Rambøll. "Bei diesem Ansatz wird die Zeit von Ingenieuren vergeudet. Anstatt eine Berechnung von Grund auf neu zu erstellen, könnten sie ganz einfach eine vorhandene wiederverwenden. Auch Manager im Bereich Qualitätssicherung stehen bei dem traditionellen Ansatz vor Problemen, da sie nicht die Ergebnisse benötigen, sondern sehen müssen, wie die Berechnungen abgeleitet wurden. Ohne PTC Mathcad müssten die Ingenieure außerdem Berechnungen und Kontext im Nachhinein neu erstellen, um Meldung bei Behörden zu erstatten, die unsere Konstruktionsarbeit gelegentlich überprüfen. Daher bietet PTC Mathcad uns Qualität, Sicherheit, Produktivität und Einsparungen von Zeit und Geld."

Standardberechnungen problemlos weitergeben

Mit PTC Mathcad kann Rambøll seinen Ingenieuren Standardberechnungen für die wichtigsten Konstruktionsbereiche zur Verfügung stellen. Diese Standardberechnungen sind über das PTC Mathcad Repository und den PTC Mathcad Application Server verfügbar. Beispielsweise kann ein Ingenieur, der die benötigte Versteifung für einen Betonträger berechnen muss, ganz einfach die Homepage für "Beton" des Unternehmensintranets besuchen und auf die Versteifungsberechnung zugreifen. Da die Berechnung gesperrt, als für unbefugtem Zugriff geschützt, ist, kann der Ingenieur sicher sein, dass die Formel und die Daten verlässlich sind. Indem der Ingenieur die Standardberechnungen von der Webseite verwendet, spart er Zeit und kann zur schnellen Umsetzung der Projekte von Rambøll beitragen. Darüber hinaus können zusätzliche Verifizierungen durch Verwendung der Standardberechnung vermieden werden, und auch die Qualitätssicherung wird vereinfacht. Anstatt weit verstreute Dateien zu sammeln, Berechnungen zu überprüfen und Berichte für die Baubehörden zu erstellen, kann Rambøll ganz einfach die Berechnung ausdrucken, die sämtliche benötigten Informationen und Hintergrundangaben aufweist, welche die Behörden zur Prüfung der Integrität des Rambøll Projekts benötigen.

"Wir sparen Zeit und Geld und können die Produktivität steigern", so Bent Feddersen. "Unsere Kunden sind zufrieden, weil ihre Projekte nun viel schneller abgewickelt werden können. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bei Verwendung einer Standardformel, ist diese stets verfügbar – für den Ingenieur, für den Manager der Qualitätssicherung und für den behördlichen Prüfer."

Ingenieure, die bestrebt sind, einen Beitrag zu leisten und ihre Arbeit im Unternehmen zu verbreiten, schlagen dem Management häufig voller Enthusiasmus neue Berechnungen als Standards vor. "Wenn ein Ingenieur eine hilfreiche Berechnung erstellt hat, ist es ein Leichtes, daraus einen Standard zu machen", erklärt Feddersen. "Es ist ganz klar, wie die Daten in die Gleichung einfließen und wie die Ergebnisse berechnet werden." Der Wert einer standardisierten Berechnung erhöht sich mit der Erfahrung des jeweiligen Ingenieurs.

Rambøll vereinfacht die Verwendung von PTC Mathcad, indem das Unternehmen die Mathsoft FLEXlm Technologie für die elektronische Lizenzierung verwendet, um die Nutzung und Verteilung von Softwarelizenzen über einen zentralen Standort zu kontrollieren, zu überwachen und zu verwalten, wodurch die Verwaltungsaufgaben für das Netzwerk vereinfacht werden.

Wenn eine neue Version verfügbar ist, benachrichtigt Rambøll Bauingenieur Jens-Erik Nielsen seine Kollegen ganz einfach per Mathcad News Gruppe. Sie können die neue Version dann über das Intranet herunterladen.

"Die FLEXlm Option spart uns Zeit bei der Installation des Programms für den Benutzer, da die Installation über den Server gesteuert wird", erläutert Nielsen. "Alle unsere Büros in Dänemark haben Zugriff auf den PTC Mathcad Server. Alle PTC Mathcad Updates werden zentral über unseren PTC Mathcad Server installiert. Und wir können die Nutzung unserer Lizenzen maximieren, da es sich um Netzwerklizenzen handelt."

Was sind die Gründe, aus denen Rambøll PTC Mathcad anderer mathematischer Software vorzieht? Ein Grund besteht darin, dass kein anderes Produkt mit den Funktionen Schritt halten kann. Ein weiterer Grund ist, dass PTC Mathcad den Ingenieuren bei Rambøll bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten dabei hilft, effizient zu arbeiten. Im Jahr 1986 lud Nielsen PTC Mathcad 1.5 erstmals auf seinen Computer. Seitdem hat er die Software in seinem Unternehmen eingeführt und zwei Ebenen an Kursen abgehalten, um Ingenieuren dabei zu helfen, sich das volle Potenzial von PTC Mathcad zunutze zu machen.

"Innerhalb des nächsten Jahres werden wir unsere Implementierung so erweitern, dass alle Länder und Regionen einbezogen werden und PTC Mathcad zum Standard für mehr als 2.000 Ingenieure bei Rambøll wird", so Feddersen.