Specialized

Specialized Ruby: So konkurrenzlos wie seine Fahrerinnen

Specialized Bicycle Components, Inc. (den meisten Fahrradliebhabern kurz als "Specialized" bekannt) ist ein bekannter Hersteller von Wettkampf- und Freizeiträdern. Anfang der 1980er-Jahre brachte das Unternehmen das erste Serien-Mountainbike auf den Markt. Heute umfasst das Angebot zahlreiche Modelle von Gelände-, Trail-, Bahnrad- und Rennrädern, die alle mit Creo entwickelt werden.

Im Katalog von Specialized finden sich auch spezielle Damenmodelle, besonders im Hochleistungsbereich. Die Damenfahrräder zeichnen sich durch einen geringeren Durchmesser der Rahmenelemente, ein geringeres Gewicht (ohne Stabilitätseinbußen) und eine optimierte Federung aus. "Unsere Produkte sind zu 100 Prozent auf die Frauen zugeschnitten, die bei uns arbeiten und die wir Tag für Tag treffen", verspricht die Website des Unternehmens.

Wer sind diese Frauen? Sie sind Angestellte oder fahren für Sponsoren. Manche verbinden beides, wie Rita Borelli, eine US-amerikanische Langstrecken-Mountainbike-Rennfahrerin.

Als Wettkampffahrerin muss sie oft bis zu 24 Stunden im Sattel bleiben. Daher weiß sie den Komfort und die Belastbarkeit eines Bikes auf langen Strecken zu schätzen. Als Produktlinienverantwortliche für die Specialized-Performance-Reihe für Damen bringt Borelli ihre Praxiserfahrung mit in die technische Entwicklung und trägt damit dazu bei, neue Konzepte und Innovationen einzuführen und zu bewerten.

Fahrrad-Modellierung

Die Aufgabe

Die Belegschaft von Specialized setzt sich zu einem großen Teil aus Männern und Frauen zusammen, die, wie Borelli, leidenschaftliche Fahrradfahrer sind und sich für den technischen Fortschritt einsetzen. "Wir lieben Fahrräder. Wir fahren sie, wir bauen sie und wir begeistern auch andere dafür", so heißt es auf der Unternehmens-Website.

"Wir alle wollen auf den besten Fahrrädern fahren, also müssen wir die besten Fahrräder bauen."


Kreativität

Das Jahr 2013 markiert einen Meilenstein für Specialized: Die Produktlinie für Damen feiert ihren 10. Geburtstag. Das bedeutet 10 Jahre Konstruieren für Frauen und Lernen von Frauen.

"Viele der Ideen und Konzepte in unseren High-End-Bikes haben ihren Ursprung in der Damenlinie", erzählt der kreative Leiter Robert Egger. "Das liegt daran, dass man dort für neue Ideen offener ist."

Fahrradrahmen

Das 2013er Specialized Ruby ist ein hervorragendes Beispiel. Dieses vollkommen neu entwickelte Langstrecken-Rennrad für Damen steckt vom Rahmen bis zur Gabel voller neuer Ideen, sodass die Fahrerinnen lange Strecken sicher und bequem bewältigen können.

Robb Jankura, Mountainbike-Entwicklungsleiter und erfahrener Creo Benutzer, führt die erfolgreiche Umsetzung der besten Ideen auf die CAD-Software von Specialized zurück. "Mit Creo können wir mehr Konzepte als je zuvor erkunden und gezielt diejenigen auswählen, die die stärkste Wirkung auf Leistung und Komfort haben."

Jankura und Creo stehen hinter der Sattelstütze COBL GOBL-R sowie der Carbon-Blattfeder im 2013er Ruby.

"Wir haben diese neuen Komponenten in Creo gebaut, getestet und optimiert. Dadurch konnten wir gegenüber herkömmlichen physischen Prototypen mehrere Wochen und Monate einsparen", so Jankura. Das Ergebnis ist eine Sattelstütze, die auch auf dem holprigsten Untergrund für großen Fahrkomfort sorgt.


Produktivität

Die Verbesserungen beim Sitz waren nicht die einzigen Innovationen im Ruby. Auch Gabel und Rahmen weisen wichtige neue Konstruktionsmerkmale auf.

Der Carbonrahmen des Ruby besteht aus einer FACT Triple Monocoque-Konstruktion. Dadurch werden Belastungen reduziert, und das Fahrrad überzeugt durch eine beeindruckend elastische Lenkung. Durch das innovative Design liegen die Verbindungsstellen weit von den Stellen mit hoher Belastung entfernt – es gibt weniger Übergangsbereiche, der Rahmen ist leichter.

Die einteilige Gabel besteht ebenfalls aus Carbon und trägt dadurch zum geringeren Gewicht und der höheren Steifigkeit sowie den guten Fahreigenschaften bei.

"Mit Creo konnten wir alles ausprobieren und einbinden, weil wir die Simulation des Rahmens unter realistischen Einsatzbedingungen durchführen sowie Gewicht und Steifigkeit perfekt ausbalancieren konnten. So konnten wir ein Optimum bei Leistung und Komfort erreichen", so Jankura.


Teamarbeit

Die ständige Zusammenarbeit mit Zulieferern und anderen Marken ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung erfolgreicher Entwürfe. "Wir arbeiten eng mit unseren Zulieferern zusammen. Durch den freien Austausch von Entwürfen und Daten erzielen wir optimale Ergebnisse für unsere Kunden", erklärt Jankura.

Fahrrad mit Reifen

Mit Creo können die Konstrukteure problemlos Daten von Zulieferern wie Shimano, Fulcrum Racing und SRAM nutzen, um deren Bauteile in ein Fahrrad einzubauen. Die CAD-Software bietet den Ingenieuren die Flexibilität, Entwürfe aus jeder Quelle zu ändern und zu optimieren.

"Da wir uns keine Gedanken um Dateitypen und die Formate der verschiedenen Zuliefererkomponenten machen müssen, kann die Fahrradkonstruktion insgesamt viel schneller als früher und mit optimaler Qualität abgeschlossen werden", so Jankura.


Das Ergebnis

Das 2013er Specialized Ruby wird für seinen Komfort, das Handling und das Design hochgelobt. Das Entwicklungsteam kann sich neben hervorragenden Kritiken über Folgendes freuen:

  • Entwurf und Einführung des Bikes wurden in Rekordzeit abgeschlossen, und zwar um 20 bis 30 Prozent schneller als bei traditionellen Vorgehensweisen mit physischen Prototypen und Tests.
  • Gewicht und Steifigkeit wurden so weit optimiert, dass das leichteste Fahrrad der Klasse mit höchster Performance entstand. Durch den neuen Carbonrahmen wurde die Torsionssteifigkeit gegenüber dem Vorgängermodell um 34 Prozent verbessert, während das Gewicht um insgesamt 75 Gramm (8,9 %) reduziert wurde.
  • Innovationen wie die Sattelstütze COBL GOBL-R, der FACT Triple Monocoque-Rahmen und die viskoelastischen Zertz-Dämpfungseinsätze sollen nun alle auch in verschiedenen Damen- und Herrenmodellen eingeführt werden.
  • Die neue vibrationsdämpfende Konstruktion sorgt für höchsten Fahrkomfort auch auf langen Strecken.
  • Zulieferer und deren Entwürfe wurden frühzeitig in den Entwicklungsprozess einbezogen. So konnten die Leistung und der Komfort des Fahrrads optimiert und maßgeschneidert werden.

Fahrradfahren

Egger: "Die Geschwindigkeit und die Menge der Innovationen, die wir jedes Jahr in unseren neuen Modellen einführen können, haben wir direkt unserem Entwicklungsteam und Creo zu verdanken."

Als Fahrerin könnte Rita Borelli nicht zufriedener sein. Das Ergebnis entspricht ihrer Meinung nach genau den Wünschen jeder Ausdauersportlerin. "Die neuesten Modelle von Specialized überzeugen durch Leistung, spürbaren Komfort und ein supercooles Design."

Lernen Sie Specialized und seine Fahrräder kennen, erfahren Sie mehr über Rita Borelli, und sehen Sie, wie mit Creo fantastische Produkte entstehen.


Beginnen Sie mit Creo. Lassen Sie sich von nichts bremsen.

Fahrrad-Modellierung

Ideen sind der wertvollste Besitz Ihres Produktteams. Sie machen Ihre Produkte und Ihr Unternehmen unverwechselbar. Bei der Erfassung und Realisierung dieser Ideen kommt Creo ins Spiel. Als skalierbarste und benutzerfreundlichste CAD-Software-Suite der Welt unterstützt Creo jeden Schritt im Konstruktionsprozess, von Kreativität bis Produktivität, von Teamwork bis Effizienz.