Fertigungssoftware

Vereinheitlichte, vollständige Übersicht der Produktionsabläufe zur Senkung von Ausfallzeiten und Verbesserung von Qualität, Produktivität und Flexibilität in Echtzeit.

Die Realität in der Fertigung

Unternehmen stehen ständig unter dem Druck, die Kosten zu senken sowie Qualität und Produktivität zu verbessern. In der Produktion gibt es allerdings kaum noch Möglichkeiten für neue oder zusätzliche Wertschöpfung:

  • Eine fragmentierte Infrastruktur und die entsprechenden IT-Systeme können die Leistung des gesamten Unternehmens beeinträchtigen.
  • Menschen, Ressourcen und Anlagen können nicht in Echtzeit auf Probleme, Kundenbedürfnisse oder Chancen reagieren.
  • Der Austausch aktueller Anlagen oder Systeme bedeutet mittelfristig ein erhebliches Produktivitätsrisiko.

Das Industrial Internet of Things (IIoT) und der Digital Thread
Das IIoT (Industrie 4.0) geht weit über schrittweise Veränderungen zur Bewältigung der Herausforderungen hinaus. Gerätevernetzung und Cloud-basierte Datenanalysen ermöglichen einen geschlossenen Digital Thread in Echtzeit, der Menschen, Systeme und Anlagen in der Fertigung sowie die gesamte Lieferkette miteinander verbindet. Mithilfe der operativen Informationen, die das IIoT liefert, können Unternehmen folgende Vorteile realisieren:

  • Eine vereinheitlichte, vollständige Komplettansicht der Fertigungsabläufe in Echtzeit
  • Umsetzbare Informationen für Bediener, Vorarbeiter und Anlagenmanager
  • Verständliche Anleitungen für eine normgebenede Optimierung

LNS Report

Bericht herunterladen: Intelligente, vernetzte Ressourcen

Nahezu jede Fachpublikation in der Fertigungsindustrie dreht sich heute um das Industrial Internet of Things (IIoT), und auch fast alle Anbieter, vom Automatisierungsanbieter bis hin zum Enterprise-Softwareanbieter, fokussieren ihre Bemühungen auf diesen Bereich. Laut LNS Research basiert das Asset Performance Management (APM) auf der Annahme, dass solide Assets die Grundlage eines soliden Unternehmens bilden. Laden Sie das White Paper von LNS Research herunter, um zu erfahren, was das Herzstück von IIoT und APM ausmacht. 

Weitere Informationen »


PTC Lösungen für die Fertigung

PTC hat den Digital Thread bereits realisiert, wie Unternehmen wie ATI und Airbus mit ihren optimierten Produktionsabläufen auf Basis der ThingWorx Plattform eindrucksvoll beweisen.

ThingWorx ist eine modulare, skalierbare Technologieplattform, die ihre Wurzeln im Bereich Enterprise Manufacturing Intelligence (EMI) hat. Die Plattform bietet überragende Leistung und Funktionen für die rasche Entwicklung von Anwendungen und rollenbasierten Dashboards, unterstützt von Predictive Analytics und Funktionen für maschinelles Lernen. Mit dem Kauf von Kepware erweitert PTC diese Fähigkeiten um verbesserte Kommunikationsverbindungen mit industriellen Automationsumgebungen.

Auf Grundlage der Stärken dieser Angebote ist GE, das führende "Digital Industrial"-Unternehmen weltweit, eine bahnbrechende Allianz mit PTC eingegangen, um die ThingWorx Plattform zu nutzen. Die Brilliant Manufacturing Suite von GE bietet wichtige Fertigungsanalysen für Effizienz, Durchführung und Optimierung in der Produktion. Sie bewirkt damit eine grundlegende Transformation der Abläufe. In einem Werk machte sich die gemeinsame Lösung von GE und PTC schon nach 14 Tagen bezahlt.